Gauturntag


Definition Gauturntag:
Es ist das oberstes Organ des Turngaus und die Mitgliederversammlung im Sinne des BGB. Er wählt die Mitglieder des Hauptausschusses, nimmt die Rechenschaftsberichte entgegen, entscheidet über Satzungsänderungen und Abgaben und ernennt Ehrenmitglieder.    

 

Gauturntag am 26.01.2019 in Dettingen

Beim Gauturntag 2019 in Dettingen mussten zwei große Themenfelder abgearbeitet werden. Karlheinz Rößler stand nach 20 Jahren Vorsitz nicht mehr zur Verfügung, und die gesamten Funktionäre des Turngaus Ostwürttemberg musste neu gewählt oder bestätigt werden. Ein Nachfolger Rößlers wurde dabei nicht gefunden.

Einen Rückblick über 36 Jahre aktive Tätigkeit, davon allein 20 Jahre als Vorsitzender, hielt Karlheinz Rößler bei seiner letzten Rede. Zum einen stellte er fest, dass seit seinem Amtsbeginn im Jahre 1983 vornehmlich die Großereignisse gewaltig an Teilnehmerzahlen nachgelassen haben. Auf der anderen Seite habe sich der Spitzensport im Turngau Ostwürttemberg sehr positiv entwickelt. Was den Turngau Ostwürttemberg durchaus positiv in die Zukunft schauen lässt, waren seine abschließenden Worte: „Ich werde sicher nicht sang- und klanglos verschwinden. Und ich werde mit Tipps und Ratschlägen immer zur Verfügung stehen.“

Wolfgang Drexler, der Präsident des Schwäbischen Turnerbundes, war eigens gekommen, um Karlheinz Rößler zu verabschieden und mit der Walter Kolb Plakette zu ehren. Bei Karlheinz Rößler bedankte er sich für die jahrelange angenehme, ruhige Mitarbeit als Vertreter der Turngaue im STB.

Die Wahlen brachten für die nächsten zwei Jahre folgende Ergebnisse: 1.Vorsitzender n.b; Stv. Vorsitzender Geschäftsführung und Finanzen: Thomas Dambacher; Stv. Vorsitzende Personalentwicklung und Gleichstellung: Margot Wagner; Stv. Vorsitzender Wettkampfsport: Bernhard Elser; Stv. Vorsitzende Freizeitsport: Birgit Mach; Referent Öffentlichkeitsarbeit: Norbert Peuker; Beisitzer: Monika Röhrich, Thomas Wagenblast, Steffen Schröm, SV Bolheim; Vorsitzende Turngaujugend: Kristina Müller; Turnwarte Kinder: Bernhard Elser und Tanja Conrad; Vereinsvertreter: Michael Seitzinger, Thomas Mach, Marianne Dambacher, Claudia Joos, Spraitbach und Jennifer Joos, Fleinheim; Kassenprüfer: Stefan Krieg, TV Bargau, und Erich Kümmel, SG Bettringen; Turnwart Erwachsene: Marianne Dambacher; Turnwart Ältere: Gudrun Walz; Turnwart Jugend: Bettina Riedel; Fachgebietsvorsitzende Gesundheitssport: Kerstin Bickel; Vorsitzender Gerät- und Kunstturnen: Günther Wildner; Vorsitzende Gymnastik: Birgitta Schadhauser; Vorsitzender Mehrkampf: Felix Röhrich; Vorsitzende Rhönradturnen: Julia Grünhage und Merinela Eckhart; Vorsitzende Rope Skipping; Daniela Adametz; Fachwart Kunstturnen männlich: Paul Schneider; Kunstturnen weiblich: Edith Kornhaas; Kampfrichterwart männlich: Christian Röhrich; Kampfrichterwart weiblich: Saskia Kraft.

Im Wettkampfsport verfügt der Turngau Ostwürttemberg zwischenzeitlich über vier Gaustützpunkte, die, wenn es dem Turngau möglich ist, eine Förderung erhalten. Für 2018 konnten dem TSB Gmünd Trampolinturnen 150 Euro, dem HSB Gerätturnen 900 Euro, dem HSB Rhythmische Sportgymnastik 1100 Euro und dem TV Wetzgau Gerätturnen 1850 Euro ausbezahlt werden. Als Einzelpersonen mit jeweils 200 Euro wurden Jana Zimmerhackel und Vanessa Imle als sehr erfolgreiche Trampolinturnerinnen vom TSB Gmünd gefördert.

Des Weiteren zeichnete der Turngau Ostwürttemberg 13 Vereine als „Aktiver Verein 2018“ aus:
- TV Wetzgau
- TSV Böbingen 
- Heidenheimer SB
- TV Heuchlingen 
- FC Röhlingen
- SV Bolheim
- TSV Hüttlingen
- TSV Wasseralfingen
- TSG Schnaitheim
- SG Bettringen 
- SV Lautern
- SV Großkuchen
- TSG Giengen